Schach in Starkenburg

Trauer um Micha Lang

Nach Lothar Schnitspan hat das Starkenburger Schach in dieser Woche eine weitere prägende Persönlichkeit verloren. Micha Lang gestaltete den Schachsport im Bezirk in unterschiedlichen Funktionen über einen langen Zeitraum hinweg maßgeblich mit. 1959 in Weiterstadt geboren, hielt er dem Schachverein seiner Heimatstadt sein Leben lang die Treue. In der Zeit von 2006 bis 2014 übernahm er den Vorsitz des SC Schachmatt Weiterstadt, musste dieses Amt dann aber krankheitsbedingt aufgeben. In seinem Verein engagierte er sich außerdem als Pressewart, Schiedsrichter und Turnierleiter. Auch im Starkenburger Schachbezirk arbeitete Micha Lang von 2008 bis 2014 als Turnierleiter für Einzelwettkämpfe im Vorstand mit, bevor seine Krankheit auch diese Funktion nicht mehr zuließ. Er blieb allerdings bis zuletzt eine Stütze seines Vereins und spielte die meiste Zeit an einem der vordersten Bretter der ersten Weiterstädter Mannschaft in der Starkenburgliga. Noch Anfang 2020 nahm er mit gutem Erfolg an der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft in Düsseldorf teil. Es sollte sein letztes großes Turnier sein. Micha Lang verstarb am 5. Mai im Alter von 60 Jahren an den Folgen seiner schweren Krankheit.
 
Holger Bergmann

Suche

Kalender

Juni 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Termine