Schach in Starkenburg

29. Heinerfest-Schachpokal 2022 - Bericht

Großmeister Hagen Poetsch gewinnt Heinerfest-Schachpokal – Rekordbeteiligung im Alten Schalthaus - Stefan Euler ungeschlagen Bezirksmeister
 
Der Sieger des 29. Heinerfest-Schachpokals 2022 heißt Hagen Poetsch. Der für SC Heusenstamm spielende Großmeister setzte sich unter 139 Teilnehmern bei der offenen Starkenburger Schnellschach-Meisterschaft mit 8,0 Punkten aus neun Partien durch.
Er gewann sieben Spiele und teilte die Punkte mit Gerd Euler (SSG Hungen/Lich) und Leonid Milov (NT Tarrasch Nürnberg). Milov, der zweite Großmeister im Teilnehmerfeld, zog mit einem halben Zähler Rückstand auf den zweiten Platz. Der Turniersieger des Jahres 2006 remisierte außer gegen Poetsch noch mit Uwe de Reuter (Schachforum Darmstadt) und Pascal Neukirchner (SK Gründau).
Mit jeweils 7,0 Punkten belegten Neukirchner, Andreas Bauer (SC Emmendingen) und Stephan Euler (Ladja Roßdorf) die nächsten Plätze. Er ist neuer Bezirksmeister im Schnellschach und damit Nachfolger von Marian Can Nothnagel, der sich beim letzten Turnier 2019 vor der zweijährigen Corona-Pause durchgesetzt hatte. Stephan Euler blieb mit fünf Siegen und vier Remispartien ungeschlagen.
Gute Ergebnisse erzielten Tobias Thomas (SK Langen), Fedor Duhatskiy (SV Rochade Neuenstadt), Ali Özden Özdemir (SK Langen), Mario Rutsatz (Sfr. Frankfurt) und Ingo Albert (vereinslos) mit jeweils 6,5 Punkten. Aus dem Starkenburger Schachbezirk platzierten sich Quang Thai Ngo (SV Griesheim), Uwe de Reuter, Gregor Siegert, Timo Wiewesiek, Bernhard Seehaus (alle Schachforum Darmstadt) und Elmar Wachsmann (SC Groß-Umstadt) mit jeweils 6,0 Zählern überzeugend.
Mit 139 Teilnehmer verzeichnete das Heinerfest.Turnier einen neuen Rekord. Jugendliche und Senioren bildeten mit 35 und 30 Spielern dabei eine etwa gleich große Gruppe. Der jüngste Teilnehmer war 5 Jahre, der älteste Spieler 82 Jahre alt. Für große Aufmerksamkeit sorgte der erst 7jährige Sepas Zargaran (VSG Offenbach), der nach fünf Runden mit 4:1 Punkten in der Spitzengruppe lag und am Ende einen Ratingpreis gewann.
Das neue Spiellokal im Großen Saal des Alten Schalthauses bildete das ideale Umfeld für ein Schachturnier dieser Dimension. Das Fazit von Spielern wie Organisatoren fiel einhellig positiv aus und schloss die zweitägige Leistung des Teams, das für die Versorgung mit Essen und Getränken zuständig war, ausdrücklich ein.
Für 2023 ist der 30. Heinerfest-Schachpokal am 1. und 2. Juli an gleicher Stelle geplant.
 
Holger Bergmann

Suche

Kalender

August 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Termine

21. August - 21. August 2022
Meldeschluss Aufstellungen Saison 2022/23
02. September - 04. September 2022
Babenhäuser Stadtmeisterschaft