Schach in Starkenburg

Deutsche Vereinsmeisterschaft U16 in Darmstadt

Der Schachbezirk Starkenburg als Gastgeber einer Deutschen Meisterschaft ist schon länger her. Doch in der Zeit vom 27.12. bis 30.12. war Darmstadt Austragungsort der nationalen U16-Vereinsmeisterschaft. Das Turnier, das in der Jugendherberge am Woog stattfand, wurde von der Schachjugend Rheinland-Pfalz organisiert.
Es entwickelte sich eine bis zur Schlussrunde spannende Konkurrenz unter den 20 qualifizierten Vieerteams, von denen vor der letzten Partie noch sechs Mannschaften Titelchancen hatten. Schließlich setzte sich die Mannschaft von SC Borussia Lichtenberg (Magnus Ermitsch, Gustav Klühs, Ansgar Zielke, Christian Zobel, Arkadi Orlowski) mit 12:2 Punkten bei nur einer Niederlage durch. Ein wesentlicher Faktor war sicherlich die Performance von Magnus Ermitsch am Spitzenbrett, der als einziger Einzelspieler alle sieben Partien gewinnen konnte. Hinter dem neuen U16-Meister aus Berlin belegten Schachzwerge Magdeburg (Arne Herter, Valentin Uldenov, Saskia Pohle, Jakob Nönnig, Johannes Julius Petzold), Hamburger SK (Bahne Fuhrmann, Felix Kort, Bennit Tietz, Zion Malchereck) und VfB Schach Leipzig (Luca Englert, Florian Schön, Maximilian Widmann, Marek Willberg, Fabio Vecera) mit jeweils 10:4 Punkten die weiteren Spitzenplätze. Die drei Teams waren nur durch die Feinwertung getrennt. Der hessische Vertreter SF Neuberg (Alexis Buchinger, Emil Eull, Jason Kaiser, Ole Magnus Pomrehn) wurde mit 5:13 Punkten und Platz 18 deutlich unter Wert geschlagen. Das Quartett fiel mit 1:7 Punkten in der zweiten Turnierhälfte weit zurück. Entscheidend war die unglückliche 1,5:2,5-Niederlage in der vierten Runde gegen den Hamburger SK. Danach verloren die Neuberger bei einem Unentschieden noch zwei weitere Wettkämpfe.
Die Bilanz des Organisationsteams mit Marco Stegner, Sabrina und Peter Ley fällt positiv aus. Neben dem reibungslosen Turnierverlauf in angenehmer Atmosphäre und ohne Probleme für die beiden Schiedsrichter Holger Bergmann und Arkadi Syrov, ist die gelungene Live-Übertragung aller 40 Partien in mehreren Schachportalen hervorzuheben. Auch Turnierinformationen und Berichterstattung standen jeweils sehr zeitnah auf der Homepage der Veranstaltung zur Verfügung. Und - last but not least - überzeugten auch die anwesenden Talente mit ihren teilweise starken Leistungen an den Brettern, so dass diese U16-Meisterschaft auch schachlich einige Höhepunkte bot.

Holger Bergmann

 

 

Suche

Kalender

Januar 2023
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Termine

Keine Termine