Schach in Starkenburg

Starkenburger Teams lassen Federn in der Verbandsliga Süd – der Liga-Kommentar vom 1.12.19

 

Am vierten Spieltag in der Hessenliga feierte Oberliga-Absteiger SV Griesheim II den ersten Saisonsieg. Mit dem 4,5:3,5-Erfolg beim Frankfurter TV glichen die Südhessen ihr Punktekonto aus und verbesserten sich ins Mittelfeld. In der höchsten hessischen Schachklasse sind die Verhältnisse insgesamt sehr knapp und spannend, wozu die Ergebnisse dieser Runde maßgeblich beitrugen. In der Folge gibt es mit SF Dettingen einen neuen Spitzenreiter und mit BVK Frankfurt ein neues Schlusslicht.
In der Verbandsliga Süd sind die Starkenburger Team nach knappen Niederlagen weiterhin in Not. SK Gernsheim II unterlag Sfr. Frankfurt mit 3,5:4,5 und verbesserte sich zur Belohnung auf den vorletzten Platz. Gleichwohl wartet man am Rhein noch auf den ersten Punkt. Ladja Roßdorf verlor gegen SC Bad Soden ebenfalls knapp und fiel auf den achten Platz zurück. In beiden Fällen wäre ein doppelter Punktgewinn demnächst nicht verkehrt.
Schachforum Darmstadt bleibt in der Landesklasse Süd auf Kurs. Mit dem 4,5:3,5-Erfolg bei Sfr. Kelkheim wahrten die Darmstädter ihre weiße Weste und dürfen weiterhin auf den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga hoffen. Einen Rückschlag musste SK Langen beim 3,5:4,5 beim SC Hattersheim hinnehmen. Will weiterhin Kurs auf die Verbandsliga Süd halten, darf man sich im weiteren Saisonverlauf nicht mehr viel erlauben. Aufsteiger FK Babenhausen erreichte ein Remis bei SC Mörlenbach II. Der letztjährige Starkenburgligist hält bei seiner überregionalen Premiere gut mit und spielt um den Klassenerhalt.

Weiterlesen: Starkenburger Teams lassen Federn in der Verbandsliga Süd...

Starkenburger Teams punkten in der Landesklasse Süd- der Ligakommentar vom 10.11.2019

Nach dem ersten Saisondrittel ist Oberliga-Absteiger SV Griesheim II in der Hessenliga noch nicht wirklich angekommen. Die Südhessen warten nach der 3,5:4,5-Niederlage bei König Nied weiterhin auf einen Sieg und müssen sich im Kampf um den Klassenerhalt steigern. Gleiches gilt für SK Gernsheim II in der Verbandsliga Süd. Der Starkenburger Vertreter unterlag beim SC Bad Soden deutlich mit 2,5:5,5. Zurückgefallen ist auch Ladja Roßdorf nach dem 3:5 bei SG Bensheim, neben SC Heusenstamm II das zweite Team mit großen Ambitionen auf Meisterschaft und Hessenliga-Aufstieg. Während die Vereine des Schachbezirks 6 in den beiden höchsten hessischen Schachklassen punktlos blieben, hielten sie sich dafür in der Landesklasse Süd mit drei Siegen schadlos. SK Langen und Schachforum Darmstadt untermauerten mit 6:2-Erfolgen ihre Ambitionen hinsichtlich Meisterschaft und direktem Wiederaufstieg. Schritt halten außerdem SC Losch und SC Hattersheim. Hinter dieser Spitzengruppe klafft ein Drei-Punkte-Loch zu den Teams, die alle gegen den Abstieg spielen. Hier punktete Aufsteiger FK Babenhausen doppelt bei SC Frankfurt-West und verbesserte sich auf den sechsten Platz.

Weiterlesen: Starkenburger Teams punkten in der Landesklasse Süd- der...

Schachforum Darmstadt und SK Langen starten erfolgreich in die Landesklassen-Saison – der Liga-Kommentar vom 27.10.2019

Am Sonntag fand in den hessischen Schachklassen der zweite Spieltag statt. In der Hessenliga teilte SV Griesheim II mit SF Dettingen beim 4:4 die Punkte. Die Südhessen stehen nach dem zweiten Unentschieden im Mittelfeld der Liga. In der Verbandsliga Süd blieben die Starkenburger Teams hingegen ohne Punkte. SK Gernsheim II unterlag gegen den favorisierten Hessenliga-Absteiger SG Bensheim mit 2,5:5,5. Nur knapp verpasste Ladja Roßdorf gegen den Meisterschaftskandidaten SC Heusenstamm II beim 3,5:4,5 eine Überraschung. Während Ladja Roßdorf mit einem Sieg und einer Niederlage im Mittelfeld steht, wartet SK Gernsheim II am Tabellenende noch auf das erste Erfolgserlebnis der noch jungen Saison.
Die Verbandsliga-Absteiger Schachforum Darmstadt und SK Langen sind hingegen mit zwei Siegen in die Landesklassen-Saison gestartet. Gegen die Aufsteiger SG Bensheim II und SV Kelsterbach kamen die Favoriten jeweils zu 5:3-Auswärtssiegen. Aufsteiger FK Babenhausen blieb nach der Auftaktniederlage gegen Schachforum Darmstadt auch gegen SC Lorsch beim 3:5 ohne Punkte. Während der letztjährige Starkenburgmeister um den Klassenerhalt kämpft, hoffen SK Langen und Schachforum Darmstadt auf den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga Süd.

Weiterlesen: Schachforum Darmstadt und SK Langen starten erfolgreich in...

Spannung in der Starkenburgliga – der Starkenburger Liga-Kommentar vom 13.10.19

Mit einem reduzierten Programm in Starkenburgliga, Kreisklasse C und Zusatzklasse D wurde die Saison an diesem Sonntag im Bezirk fortgesetzt. In der obersten Spielklasse deutet alles auf einen spannenden Saisonverlauf hin. Denn die Punkte sind nach nur wenigen Partien bereits relativ gleichmäßig verteilt. Zweimal zugegriffen hat alleine SV Griesheim III. Nach dem Auftaktsieg bei Landesklassen-Absteiger SK Gernsheim III gewann der Aufsteiger bei SSG Rödermark/Eppertshausen II auch seine nächste Partie. Der letztjährige Meister der Bezirksklasse sammelt also von der Tabellenspitze aus Punkte für den Klassenerhalt. SK Langen II durfte als einer der Meisterschaftsfavoriten erstmals an die Bretter und löste die Aufgabe bei Aufsteiger SK Dieburg überzeugend. Einen Rückschlag im Kampf um den direkten Wiederaufstieg erlitt SSG Rödermark/Eppertshausen mit der Heimniederlage gegen Turm Breuberg. Die ersten Siege gelangen SC Groß-Umstadt und TEC Darmstadt. Schlusslicht SSG Rödermark/Eppertshausen II hat als einziges Team zwei Spiele verloren; SK Gernsheim III musste nach der Auftaktniederlage pausieren.

Weiterlesen: Spannung in der Starkenburgliga – der Starkenburger...

Roßdorf, Schachforum und Langen starten mit Siegen - Aufsteiger in Starkenburgliga überraschen zum Saisonstart – der Starkenburger Liga-Kommentar

Mit dem heutigen Sonntag ist die Saison 2019/20 in Hessen und den nachgeordneten Bezirken eröffnet. In der Hessenliga teilte Oberliga-Absteiger SV Griesheim II zum Auftakt die Punkte bei BvK Frankfurt. Insgesamt kennzeichneten knappe Ergebnisse die erste Runde in der Hessenliga – nur Tabellenführer SF Neuberg II setzte beim 5,5:2,5-Erfolg beim SK Gießen ein lauteres Ausrufezeichen.
Dies gelang in der Verbandsliga Süd auch Ladja Roßdorf beim 5:3-Sieg gegen VSG Offenbach. Gegen den Vorjahresdritten war der Starkenburger Vertreter nicht unbedingt Favorit. Aber ein gelungener Saisonstart hilft mit Sicherheit im weiteren Verlauf. SK Gernsheim II blieb hingegen beim Meisterschaftskandidaten SC Heusenstamm II als Außenseiter beim 2:6 ohne Punkte. Gerade an den vorderen Brettern punkteten die Gastgeber in diesem Wettkampf entscheidend.

Weiterlesen: Roßdorf, Schachforum und Langen starten mit Siegen -...